Veranstaltungen

Wie überwintern eigentlich Insekten - Überlebenskünstler in der Kissinger Heide

Insekten sind eine faszinierende und vielfältige Tiergruppe. Circa 30.000 Arten gibt es in Bayern. Über eine Million weltweit. Sie besiedeln alle Kontinente dieser Erde und können auch bei hohen Minus-Graden überleben. Doch wie schaffen es die zum Teil nur wenige Millimeter großen Tiere die kalten Jahreszeiten zu überstehen? Welche Strategien wenden sie an? Und was kann man tun, um Insekten bei der erfolgreichen Überwinterung zu unterstützen? Diesen und weiteren Fragen wird der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg zusammen mit dem Schmetterlingsexperten Dr. Hubert Raab bei einer ca. 1,5 stündigen Exkursion in der Kissinger Heide nachgehen. Die Kissinger Heide zählt zu den naturschutzfachlich bedeutsamsten und artenreichsten Flächen im Landkreis. Die Heideflächen werden im Auftrag vom Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg von ortsansässigen Landwirten gepflegt. Frau Niegl vom Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg wird die Pflegekonzepte und Maßnahmen vorstellen, die auf die unterschiedlichen Ansprüche der dort vorkommenden Pflanzen- und Tierarten abgestimmt sind und auch zum Schutz der Insekten beitragen.

 

Termin der Veranstaltung: 16.10.2021

Wo: NSG Kissinger Heide

Beginn: 13.00 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Wasserreserve, Lechauenstraße Kissing
(Standort siehe rote Markierung)

Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

Anmeldung bitte bis zum 14.10.2021 an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch: 015735707936.


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

 

Die Veranstaltung ist Teil des zweijährigen Projektes „Das Summen macht´s : Gemeinsam Insektenträume verbinden“, welches der Landschaftspflege-verband zum Schutz und dem Erhalt der heimischen Insektenvielfalt zusammen mit Kommunen im Landkreis umsetzt. Die Exkursion in der Kissinger Heide findet in Kooperation mit der Kreisgruppe Aichach-Friedberg vom Landesbund für Vogelschutz statt.

 Kissing

  5 Saturnia pavonia Kleines NachtpfauenaugeEier
Bild: Hubert Raab / Kleines Nachtpfauenauge - Eier

  

__________________________________________________________________       
 
    Grubetfreunde                               LPVLogo

 

Landschaftspflege im Silberbrünnl

Helfer für den Naturschutz gesucht!            

Der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg und die Grubetfreunde Aichach e.V. suchen für die Pflege des Biotops am Silberbrünnl Unterstützung. Das empfindliche Quellmoor kann nicht mit schweren Maschinen befahren werden. Deshalb brauchen wir hier Eure Hilfe. Die Fläche wird in den Vortagen mit einem kleinen Handbalkenmäher gemäht. Das Mähgut rechen wir zusammen, laden es auf Schubkarren und transportieren es an den Rand der Fläche. Dort kann ein Traktor fahren, der das Mähgut dann abholt. Zudem habt ihr hier die Möglichkeit das schöne Silberbrünnl mit seinen seltenen Pflanzen kennen zu lernen.

Beginn: Fr. 15.10.2021 ab 13 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)

Treffpunkt: Tennisplatz bei Motzenhofen siehe Lageplan. (Ende Schindkuchelweg, 86568 Hollenbach, Ortsteil Motzenhofen)

Zusatztermin: Am Samstag, 16.10.2021 (9-12 Uhr), werden die Arbeiten fortgeführt, falls der Einsatz am Freitag nicht ausreicht. Bitte auch hier unbedingt anmelden, da der Termin nur nach Bedarf stattfindet.

Gemeinsam gehen wir zur Pflegefläche im Silberbrünnl. Ortskundige Nachzügler können gerne auch später zum Silberbrünnl nachkommen.

Bitte mitbringen: Gummistiefel, Arbeitshandschuhe  

Anmeldung: Bitte meldet Euch unter der Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0151-51104938 an, so dass wir genügend Arbeitsgeräte bereitgestellt haben.

Wir freuen uns über Eure Hilfe!

 
Euer Landschaftspflegeverband

 
Silberbrünnl c Angela Rieblinger
Bild: Angela Rieblinger
 
 
Weitere Informationen über das Silberbrünnl finden Sie hier