Aktuell

25.05.2020

Veranstaltungen

Ab 30. Mai sind Naturführungen in kleinen Gruppen im Freien wieder möglich.
Wir freuen uns, dass wir nun einige unserer geplanten Veranstaltungen im Rahmen
des Projektes "Die Trollblume - Perle der Kulturlandschaft im Wittelsbacher Land"
(Bayerns UrEinwohner) nachholen können.

Die Veranstaltungen werden auf Basis der behördlichen Vorgaben zum
Infektionsschutz sowie unserem Hygienekonzept durchgeführt:
- Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung notwendig, um eine 
Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen. Bitte geben Sie bei der Anmeldung
alle Vor- und Nachnamen der Teilnehmer sowie pro Haushalt eine Telefonnummer an.
- Die Teilnehmerzahl pro Veranstaltung liegt bei max. 15 Personen, um eine
kontaktfreie Durchführung von unsere Seite gewährleisten zu können.
- Es gilt ein Abstandsgebot von 1,5 m außer bei Familien und Lebensgemeinschaften.
Wird der Abstand unterschritten, tragen Sie bitte einen Mund-Nasen-Schutz. Denken
Sie daher bitte unbedingt daran einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen!
- Teilnehmer mit leichten Krankheitssymptomen oder Kontaktpersonen eines
Infizierten dürfen an der Veranstaltung nicht teilnehmen.

Wir freuen uns mit Ihnen wieder die Natur im Wittelsbacher Land erkunden zu können,

Ihr Team vom Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg e.V.

 

 Veranstaltungen 01

 Veranstaltungen 02

 
07.12.2015

Vorstand

LPV Bild 01

vorne von links nach rechts:
Leonhard Kandler (1.Vorsitzender/Vertreter der Städte, Gemeinden, Landkr.),
Angela Rieblinger (Geschäftsführerin),
Dr. Klaus Metzger (Vertreter der Städte, Gemeinden, Landkr.),
 
hinten von links:
Jan Uczen (Mitarbeiter Geschäftsführung)
Josef Steber (Vertreter der Land- und Forstwirtschaft),
Reinhard Herb (Vertreter der Land- und Forstwirtschaft),
Corinna Wernhard (Vertreterin der Naturschutzverbände),
Helmut Schenke (Vertreter der Naturschutzverbände)
07.12.2015

Kontakt

Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg e.V.
Werlbergerstraße 2
86551 Aichach
Telefon: 08251/2043 -319 oder -320
Fax: 08251/2043321
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten nach Absprache

 

07.12.2015

Downloads

Werden Sie Mitglied!
Mitgliedsantrag  (Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung!)

Informieren Sie sich! Hier eine Zusammenstellung interessanter und informativer Materialien rund ums Thema Landschaft und Landschaftspflege im Landkreis Aichach-Friedberg:
Mit dem Projekt „Kulturspuren in der Landschaft“ wurden die historischen Kulturlandschaftselemente sowie das kulturhistorisch bedeutsame Potential der Landschaft im Wittelsbacher Land erfasst und aufbereitet.

 

Tipps zum Anlegen einer Blumenwiese

Eine Aufgabe des Landschaftspflegeverbandes ist es Lebensräume für Tier und Pflanzenarten durch Neuanlage zu schaffen oder durch geeignete Maßnahmen (z.B. extensive Mahd) zu erhalten. 
Jedoch kann jeder auch im Kleinen, z.B. im eigenen Garten, aktiv etwas zum Erhalt bzw. der Erhöhung der Artenvielfalt beitragen.
Weitere Infos erhalten Sie hier.

07.12.2015

Satzung

 

Der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg e.V. hat sich als Grundlage seiner Organisation und Arbeit folgende Satzung gegeben.

Satzung des Landschaftspflegeverbandes Aichach-Friedberg e.V.

07.12.2015

Mitglieder

Der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg e.V.
hat folgende Mitglieder:

Landkreis Aichach-Friedberg,
vertreten durch Herrn Landrat Dr. Klaus Metzger

Gemeinde Adelzhausen,
vertreten durch Herrn Bürgermeister Lorenz Braun
Gemeinde Affing, vertreten durch Herrn Bürgermeister Markus Winklhofer
Stadt Aichach, vertreten durch Herrn Bürgermeister Klaus Habermann
Markt Aindling, vertreten durch Herrn Bürgermeister Tomas Zinnecker
Gemeinde Baar, vertreten durch Herrn Bürgermeister Leonhard Kandler
Gemeinde Dasing, vertreten durch Herrn Bürgermeister Erich Nagl
Gemeinde Eurasburg,
vertreten durch Herrn Bürgermeister Paul Reithmeier
Stadt Friedberg, vertreten durch Herrn Bürgermeister Roland Eichmann
Gemeinde Hollenbach,
vertreten durch Herrn Bürgermeister Franz Xaver Ziegler
Markt Inchenhofen, vertreten durch Herrn Bürgermeister Karl Metzger
Gemeinde Kissing, vertreten durch Herrn Bürgermeister Reinhard Gürtner
Markt Kühbach, vertreten durch Herrn Bürgermeister Johann Lotterschmid
Gemeinde Merching, vertreten durch Herr Bürgermeister Martin Walch
Markt Mering, vertreten durch Herrn Bürgermeister Hans-Dieter Kandler
Gemeinde Obergriesbach, vertreten durch Herrn Bürgermeister Schwegler
Gemeinde Petersdorf,
vertreten durch Herrn Bürgermeister Dietrich Binder
Markt Pöttmes, vertreten durch Herrn Bürgermeister Franz Schindele
Gemeinde Rehling, vertreten durch Herrn Bürgermeister Alfred Rappel
Gemeinde Ried, vertreten durch Herrn Bürgermeister Erwin Gerstlacher
Gemeinde Schiltberg, vertreten durch Herrn Bürgermeister Josef Schreier
Gemeinde Schmiechen, vertreten durch Herrn Bürgermeister Josef Wecker
Gemeinde Sielenbach, vertreten durch Herrn Bürgermeister Martin Echter
Gemeinde Steindorf, vertreten durch Herrn Bürgermeister Paul Wecker
Gemeinde Todtenweis, vertreten durch Herrn Bürgermeister Konrad Carl

Forstbetriebsgemeinschaft Friedberg
Bayerischer Bauernverband, Kreisgruppe Aichach-Friedberg
Maschinen- und Betriebshilfsring Aichach e.V.
Maschinen- und Betriebshilfsring Friedberg e.V.
Waldbesitzervereinigung Aichach e.V.

Bayer. Jagdverband, Kreisgruppe Aichach
Bund Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe AIC-FDB
Fischergilde Kissing Baggersee Weitmann e.V.
Deutscher Alpenverein, Sektion Friedberg
Imkerverein Pöttmes e.V.
Kreisfischerverein Friedberg e.V.
Kreisfischerverein Aichach e.V.
Kreisgruppe FDB im Landesjagdverband Bayern e.V.
Kreisverband für Gartenbau und Landespflege
Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V.

Grubet Freunde e.V., Aichach-Unterschneitbach.
Naturwissenschaftlicher Verein Schwaben
Tierschutzverein Augsburg und Umgebung e.V.
Fa. Christoph OHG
Stadtwerke Augsburg Wasser GmbH

sowie diverse Privatpersonen

07.12.2015

Organisation

07.12.2015

Mitarbeiter

 Angela Rieblinger            

 

 

Angela Rieblinger                    (M.Sc. Umweltplanung und Ingenieurökologie)

Geschäftsführung, Landschafts- pflege, Umweltbildung

 

Telefon: 08251-2043-319        Mobil:    0151-51104938

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

  

Jan3

 

Jan Uczen                                   (B.Sc. Naturschutz und Landschaftsplanung)

Landschaftspflege

 

Telefon: 08251-2043-320        Mobil:    0157-72183047

E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

 

Christina1

 

 

 

Christina Niegl                        (M.Sc. Agrarbiologie - Fachricht.:Landschaftsökologie)       

Landschaftspflege, Heckenberatung/Kulap B49

 

Telefon: 08251-2043-324 Mobil:    0157-35707936

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

 

Kreszentia Thumm

 

Kreszentia Thumm

Verwaltung

 

Tel.: 08251-2043-319

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

07.12.2015

Mitarbeiter Testseite

Portrait 1

Geschäftsführerin: Frau Angela Rieblinger

Portrait 2

Mitarbeiter/Geschäftsführung: Herr Jan Uczen

Portrait 3

Mitarbeiterin/Verwaltung: Frau Kreszentia Thumm

07.12.2015

Öffentlichkeitsarbeit

Wie lässt sich der Wert von Natur bemessen? Was ist uns wertvoll? Eine Landschaft, eine Blüte, ein Schmetterling? Der fruchtbare Boden unter unseren Füßen, das saubere Wasser oder das Erlebnis der Ruhe einer Sommerwanderung im stillen Wald? Wir können auf jeden Fall nur das wertschätzen, was wir einmal kennen gelernt haben. In diesem Sinne ist es wichtig, die Öffentlichkeit für die Belange des Naturschutzes zu sensibilisieren sowie auf die Kostbarkeiten und das landschaftliche Potenzial in unserer unmittelbaren Umgebung aufmerksam zu machen. In seinem Buch „Naturschätze im Wittelsbacher Land“ lädt der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg e.V. ein, zu sehen und zu staunen - eine Reise in die faszinierende Welt direkt vor unserer Haustür. Dem aufmerksamen Betrachter offenbaren sich zahlreiche große und kleine Naturschätze, die kennen zu lernen sich lohnt.

Darüber hinaus informiert der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg auch über die laufenden Maßnahmen und Projekte, um so eine Wertschätzung für seine Tätigkeit zu erreichen.

07.12.2015

Ausgleichsflächen

 
Der Verursacher von Eingriffen in die Natur ist nach Bundesnaturschutzgesetzt verpflichtet, unvermeidbare Beeinträchtigungen durch Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege auszugleichen (Ausgleichsmaßnahmen) oder zu ersetzen (Ersatzmaßnahmen)." (vgl. § 15 (2) BNatSchG). Diese Eingriffsregelung dient dem Schutz und dem Erhalt unserer natürlichen Lebensräume.
 

Kommunen sind zum Beispiel nach Ausweisung von Bau- und Gewerbegebieten verpflichtet, entsprechende Maßnahmen durchzuführen bzw. Flächen auszuweisen oder anzukaufen. Die laufende Pflege nach der Erstgestaltung ist Voraussetzung für die Entwicklung einer hohen ökologischen Qualität auf den Ausgleichsflächen. Nur so können die festgelegten Ziele erreicht werden und tatsächlich wertvolle Lebensräume für unsere Tier- und Pflanzenarten entwickelt werden. Auch die Qualität der Naturschutzflächen einschließlich für das Landschaftsbild und den Naturgenuss unserer Mitbürger hängt letztlich an der Pflege.

Der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg e. V. bietet Kommunen und anderen zum Ausgleich verpflichteten Vorhabensträgern Unterstützung bei der Pflege der Ausgleichsflächen an. Ziel ist die ökologische Aufwertung dieser Flächen und die Optimierung der Pflege unter naturschutzfachlichen Gesichtspunkten. Hergestellte Ausgleichsflächen erhalten eine fachgerechte Pflege, um ihrem Zweck dauerhaft gerecht zu werden.

Der LPV freut sich, gemeinsam mit den Gemeinden, Städten und Firmen hochwertige Naturschutzarbeit im Landkreis durch die Ausgleichsflächenpflege umzusetzen. Wenn Sie für laufende Pflege fachliche Unterstützung wünschen oder auch Flächen zur Betreuung gänzlich abgeben möchten steht der Landschaftspflegeverband als Dienstleister gerne zur Verfügung.

 

22.04.2015

Abbrüche wiederherstellen

Als eine weitere wichtige Aufgabe sieht der Landschaftspflegeverband die Wiederherstellung von Brutwänden für Uferschwalben und Bienenfresser, die im Landkreis mit einer überdurchschnittlich hohen Brutpaardichte vertreten sind. Beide Arten sind auf sandige Steilwände angewiesen, in die sie ihre Bruthöhlen graben. Besonders beim Bienenfresser ist die Verfügbarkeit von großen Fluginsekten, wie z.B. Libellen und Tagfalter, als Nahrung ausschlaggebend für den Bruterfolg. Eine strukturreiche, klein gekammerte Umgebung mit entsprechendem Nahrungsangebot ist deshalb bei dieser Art für den Bruterfolg und den Fortbestand der Art erforderlich. Der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg hat in den letzten Jahren mehrere Steilwände in Sandgruben dementsprechend gestalten lassen und trägt somit zur Arterhaltung dieser wunderschönen und interessanten Vögel bei. Auch wärmeliebende Insekten wie Sandlaufkäfer und viele Wildbienenarten profitieren von diesen Gestaltungsmaßnahmen

22.04.2015

Feuchtflächen

Über 80 Hektar wertvolle Feuchtflächen werden vom Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg gepflegt. Diese Feuchtbiotope sind für viele gefährdete Tier- und Pflanzenarten als Lebensraum unentbehrlich. Gerade Orchideen sowie viele Vogel- und Amphibienarten sind speziell auf Feuchtbiotope als Lebensraum angewiesen. Diese Standorte sind aufgrund ihres Wasserhaushaltes und ihrer schlechten Befahrbarkeit eine besondere Herausforderung bei der Pflege. Oft sind diese Flächen nur bei anhaltender Trockenheit im Hochsommer oder bei längeren Frostperioden befahrbar und somit pflegbar.

Beispiel Ecknachtal

Besonders zu erwähnen ist das Ecknachtal. Dieser Verbund von Feucht- und Nasswiesen stellt eine besonders wichtige Biotopflächenansammlung in unserem Landkreis dar. Arten wie der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling, der Weißstorch und der Laubfrosch finden ausreichend Nahrung und Rückzugsraum in diesem grünen Band entlang des Flüsschens Ecknach. Der Landkreis Aichach-Friedberg, die Gemeinden Adelzhausen und Sielenbach, Naturschutzverbände und Privatpersonen stellen hier ihre Grundstücke, in erster Linie Wiesen, dem Landschaftspflegeverband für seine praktische Naturschutzarbeit zur Verfügung. Auf diesen Flächen wird ein den Arten angepasstes Pflegeregime durchgeführt und verschiedene Gestaltungsmaßnahmen, wie die Anlage von Amphibienlaichbiotopen oder Grabenaufweitungen umgesetzt. Mit diesen Maßnahmen will man die ökologische Vielfalt im Ecknachtal weiter fördern und entwickeln.

22.04.2015

Gestaltungsmaßnahmen

Jedes Jahr werden vom Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg neben Pflegemaßnahmen und Kleinmaßnahmen auch Gestaltungsmaßnahmen durchgeführt. Diese Maßnahmen dienen der ökologischen Aufwertung unserer Kulturlandschaft. Auf verfügbaren Flächen werden z.B. Kleingewässer für Amphibien angelegt, Gräben für bodenbrütende Vögel und Libellen gestaltet oder Neueinsaaten mit autochthonem Saatgut durchgeführt. Diese finanziell oft sehr aufwändigen Projekte werden vom Landschaftspflegeverband in Eigenregie geplant, bei der Regierung Fördergelder beantragt, ausgeschrieben und in der Ausführung begleitet. So entstehen jedes Jahr neue Lebensräume, um die Tier- und Pflanzenarten in unserem Landkreis auch in Zukunft zu erhalten und weiter zu fördern. Oft werden neu gestaltete Gewässer bereits nach kurzer Zeit von gefährdeten Arten wie der Kreuzkröte oder dem Laubfrosch angenommen und besiedelt. Dies veranschaulicht die Bedeutung dieser Maßnahmen für die Biodiversität im Landkreis.

22.04.2015

Gehölzpflege

Besonders Obstbäume und Kopfweiden benötigen in regelmäßigen Abständen einen Pflegeschnitt um die Vitalität des Baumes zu erhalten. Beide Baumtypen bieten mit ihrem im Alter entstehenden Baumhöhlen einer Vielzahl gefährdeter Tierarten wie Fledermäusen, xylobionten Käfern und höhlenbrütenden Vögeln Lebensraum, Fortpflanzungsstätten, Nahrung und Rückzugsraum. Um diese althergebrachten, ökologisch extrem wertvollen Landschaftsbestandteile zu erhalten und zu fördern, pflegt der Landschaftspflegeverband diese Baumtypen und lässt an geeigneten Standorten neue Bäume pflanzen, um auch in Zukunft ausreichend Strukturen für die genannten Arten in unserem Landkreis zu bieten.

Beispiel Kopfweide

Kopfweiden sind seit jeher ein typischer Bestandteil der bäuerlichen Kulturlandschaft. Sie bieten Lebensraum, Nistmöglichkeiten und Rückzugsraum für zahlreiche gefährdete Tierarten. Die Kultur von Kopfbäumen (Weide, Esche, Linde) zur Brennholz- und Weidenruten- gewinnung als Rohstoff für Korbflechter, ist heute finanziell nicht mehr rentabel. Aus diesem Grund wurde an den meisten noch bestehenden, oft sehr alten Kopfweiden schon sehr lange kein Schnitt mehr durchgeführt. Viele der bekannten Kopfweiden im Landkreis Aichach-Friedberg wurden nach dem Zweiten Weltkrieg, also in den 40/50er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch genutzt, bevor auch hier die Nutzung aufgegeben wurde. Besonders zu erwähnen ist hier z.B. der Kopfweidenbestand im Lechauwald bei Sand. Diese Kopfweiden, ca. 50 Stück, sind allesamt mehr als 80 Jahre alt.

22.04.2015

Testaufgabe

Besonders Obstbäume und Kopfweiden benötigen in regelmäßigen Abständen einen Pflegeschnitt um die Vitalität des Baumes zu erhalten. Beide Baumtypen bieten mit ihrem im Alter entstehenden Baumhöhlen einer Vielzahl gefährdeter Tierarten wie Fledermäusen, xylobionten Käfern und höhlenbrütenden Vögeln Lebensraum, Fortpflanzungsstätten, Nahrung und Rückzugsraum. Um diese althergebrachten, ökologisch extrem wertvollen Landschaftsbestandteile zu erhalten und zu fördern, pflegt der Landschaftspflegeverband diese Baumtypen und lässt an geeigneten Standorten neue Bäume pflanzen, um auch in Zukunft ausreichend Strukturen für die genannten Arten in unserem Landkreis zu bieten.

Beispiel Kopfweide

Kopfweiden sind seit jeher ein typischer Bestandteil der bäuerlichen Kulturlandschaft.Sie bieten Lebensraum, Nistmöglichkeiten und Rückzugsraum für zahlreiche gefährdete Tierarten. Die Kultur von Kopfbäumen (Weide, Esche, Linde) zur Brennholz- und Weidenrutengewinnung als Rohstoff für Korbflechter, ist heute finanziell nicht mehr rentabel. Aus diesem Grund wurde an den meisten noch bestehenden, oft sehr alten Kopfweiden schon sehr lange kein Schnitt mehr durchgeführt. Viele der bekannten Kopfweiden im Landkreis Aichach-Friedberg wurden nach dem Zweiten Weltkrieg, also in den 40/50er Jahren des vorigen Jahrhunderts noch genutzt, bevor auch hier die Nutzung aufgegeben wurde. Besonders zu erwähnen ist hier z.B. der Kopfweidenbestand im Lechauwald bei Sand. Diese Kopfweiden, ca. 50 Stück, sind allesamt mehr als 80 Jahre alt.

08.10.2014

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekenn-zeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekannt-werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: eRecht24 Disclaimer

08.10.2014

Testkapitel

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

08.10.2014

Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten
des für die Verarbeitung Verantwortlichen
sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch: Verantwortlicher:

Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg
Werlbergerstraße 2
D-86551 Aichach, Deutschland
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 (0)8251/2043 -319


2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten
sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Website
Beim Aufrufen unserer Website www.lpv-aichach-friedberg.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

• IP-Adresse des anfragenden Rechners,
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
• Name und URL der abgerufenen Datei,
• Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
• verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

• Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
• Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
• Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
• zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

b) Bei Anmeldung für unseren Newsletter

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend.
Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! per E-Mail senden.


3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

• Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

• die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

• für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

• dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.


4. Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.


5. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

• gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.


6. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


7. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.


8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter http://www.lpv-aichach-friedberg.de/downloads.html von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

 

07.10.2014

Impressum

Herausgeber und inhaltlich verantwortlich:
Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg e.V.
vertreten durch den Ersten Vorsitzenden Herrn Leonhard Kandler
Werlbergerstraße 2
86551 Aichach
Telefon: 08251/2043319

07.10.2014

Unterstützer

07.10.2014

Fotografen & Unterstützer

Fotografen

Wir danken allen, die durch ihre Fotos dazu beigetragen haben, ein eindrucksvolles und plastisches Bild der Naturschätze des Wittelsbacher Landes zu erschaffen.

Siegfried Bless
Les Cunliffe, Fotolia.com
Erich Echter           
Reinhard Engemann
Adolf Fischer       
Stefan Gerstorfer
Eric Isselee, 123RF.com
Gerhard Konwalinka           
Michael Lane, 123RF.com
Tobias Lermer
Gerhard Mayer
mite, 123RF.com
Jamen Percy, 123RF.com
Eberhard Pfeuffer
Olaf Pokorny, Fotolia.com
Burkhard Quinger
Werner Seizmair
Dieter Speelmanns
M.R. Swadzba, Fotolia.com
Hildegard Wessel

Unterstützer

Unser allererster Dank gilt denen, die sich täglich für den Fortbestand unserer Naturschätze einsetzen. Dies sind die Mitarbeiter des Landschaftspflegeverbandes, unser Geschäftsführer Herr Lermer und sein Vorgänger Herr Kaeuffer sowie viele engagierte Landwirte, welche die Pflege in der Praxis umsetzen. Danke auch an die Kommunen, Verbände und Privatpersonen für die Kooperation und das unkomplizierte Bereitstellen von Flächen. Nur so können notwendige Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Danke den Vertretern der beteiligten Behörden und Verbände, namentlich Frau Riepold als Projektkoordinatorin sowie den Herren Grinzinger, Däubler und Wenger von der Unteren Naturschutzbehörde, die sich seit Jahren für den Erhalt unserer Naturschätze einsetzen.

Ein großes Dankeschön allen ehrenamtlich Mitwirkenden an diesem Buch für ihren engagierten Einsatz an dem gemeinschaftlich durchgeführten Projekt - insbesondere den vielen Naturkennern und -freunden, die durch ihr langjähriges Wissen, ihre profunde Ortskenntnis und ihre Fotos eine repräsentative Zusammenstellung und Beschreibung der Naturschätze im Wittelsbacher Land überhaupt erst ermöglicht haben. Danke dem Luftsportverein Aichach für die aktive Unterstützung bei der Erstellung der Luftbildaufnahmen.

Danke nicht zuletzt auch den Bearbeitern Herrn Engemann und Herrn Marx, beide Büro peb Dachau, die in Kooperation mit Herrn Gerstorfer für die inhaltliche und grafische Ausarbeitung dieses Buches verantwortlich zeichnen.

***

Titelbild: Schönheit erkennt man nur dort, wo man auch hinsieht. Morgentau und Makro enthüllen den Zauber, den wir in etwas scheinbar Gewöhnlichem oft nicht vermuten: hier die Raupe des Brombeerspinners (Macrothylacia rubi). Foto: Adolf Fischer###

06.10.2014

Heideflächen

Die Pflege der Heideflächen wie etwa der Kissinger Heide im Süden oder der Sander Heide im Nordwesten des Landkreises ist uns ein besonderes Anliegen. Diese bayernweit im Bestand gefährdeten Lebensräume bieten einer Reihe seltener Tier- und Pflanzenarten den geeigneten Lebensraum. Die auf Heideflächen spezialisierten Arten sind auf die trockenwarmen und nährstoffarmen Gegebenheiten der Heidestandorte angewiesen und können nur hier dauerhaft überleben. Auf anderen Standorten würden diese durch wüchsigere, konkurrenzstärkere Arten verdrängt werden und auf Dauer gänzlich verschwinden.

Beispiel Kissinger Heide

Die wohl bekannteste Heidefläche, die durch den Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg gepflegt wird, ist die Kissinger Heide. Diese typische Lechtalheide ist im Laufe der Zeit auf den Schotterschichten des Lech entstanden. Die kargen, wenig wüchsigen Flächen wurden über lange Zeitspannen von Nutztieren beweidet, so dass sich Pflanzen- und Tiergesellschaften etablierten, welche auf diese extensive Art der Nutzung angewiesen sind. Im Laufe des letzten Jahrhunderts ging die Beweidung dieser Flächen stark zurück und große Teile der Heideflächen verbuschten, wurden in Acker umgewandelt oder aufgeforstet, womit auch die typischen licht- und wärmebedürftigen Tier-und Pflanzenarten zu verschwinden drohtenDie Lechtalheiden benötigen ein spezielles Pflegeregime, um den unzähligen Arten weiterhin diese offenen Lebensräume bieten zu können. In der Kissinger Heide werden drei Pflegeintervalle ab August durchgeführt und ca. 10-15 % der Fläche jedes Jahr wechselnd von der Mahd verschont, um ausreichend viele Pflanzen zur Samenreife zu bringen und den Tieren im Winter Deckung zu bieten. Typische Arten der Lechtalheiden sind z.B. der Kreuzenzian, der Kreuzenzian-Ameisenbläuling, die Schlingnatter und die Zauneidechse.

06.10.2014

Aufgaben

Der Landschaftspflegeverband Aichach-Friedberg sieht seine Aufgaben v.a. in der Planung, Organisation und Umsetzung von Pflegemaßnahmen und der Neuanlage bzw. Wiederherstellung von Lebensräumen heimischer Pflanzen und Tiere. Unsere Partner in der Biotoppflege sind in erster Linie Landwirte aus dem Landkreis Aichach-Friedberg, diese sind größtenteils in den Maschinenringen vor Ort organisiert. Die Planung und Durchführung der Bauarbeiten bei Biotopneugestaltungen werden vom Landschaftspflege-verband selbst organisiert und durch Ausschreibung an geeignete Firmen vergeben.

06.10.2014

[...]

[leer]